Pflanzenanalyse

Pflanzenanalyse

Neben der Pythopathologie und der Herbologie hat die IDENTXX den Bereich Pflanzenanalyse kontinuierlich aufgebaut.
Entdecken Sie die Möglichkeit der moderne Molekularbiologie für Ihre Pflanzenproduktion.

dna

Artbestimmung

In manchen Fällen lässt der Phänotyp nicht auf die Art schließen. Oder es sind keine Merkmale wie Blätter oder Blüten vorhanden.

In diesen Fällen ist die molekulare Artbestimmung das richtige analytische Werkzeug für Ihre Fragestellung.

chromosome

Marker-gestützte Selektion

Ergänzend zur traditionellen phänotypischen Selektion setzt die moderne Pflanzenzüchtung auf molekulare Methoden.

Die IDENTXX unterstützt Rebenzüchter mit der Analyse von genetischen Markern zur Entwicklung von pilzresistenten Reben.

genetics

Epigenetik

Man spricht von Epigenetik, wenn sich äußere Einflüsse nachhaltig auf das Ablesen von Genen auswirken, ohne die Basenabfolge zu verändern.

Grundlage hierfür sind Methylierungen einzelner DNA-Bausteine, welche die IDENTXX mit für Sie analysieren kann.

dna

Artbestimmung

In manchen Fällen lässt der Phänotyp nicht auf die Art schließen. Oder es sind keine Merkmale wie Blätter oder Blüten vorhanden.

In diesen Fällen ist die molekulare Artbestimmung das richtige analytische Werkzeug für Ihre Fragestellung.

chromosome

Marker-gestützte Selektion

Ergänzend zur traditionellen phänotypischen Selektion setzt die moderne Pflanzenzüchtung auf molekulare Methoden.

Die IDENTXX unterstützt Rebenzüchter mit der Analyse von genetischen Markern zur Entwicklung von pilzresistenten Reben

genetics

Epigenetik

Man spricht von Epigenetik, wenn sich äußere Einflüsse nachhaltig auf das Ablesen von Genen auswirken, ohne die Basenabfolge zu verändern.

Grundlage hierfür sind Methylierungen einzelner DNA-Bausteine, welche die IDENTXX mit für sie analysieren kann.

Unsere Bearbeitungszeit beträgt in der Regel 10 Werktage.

Anwendungsgebiete Artbestimmung

Die molekularbiologische Artbestimmung ermöglicht eine Klassifizierung, wenn der Pänotyp unklar oder nicht genügend Gewebe für eine klassische Bestimmung vorhanden ist. Nutzen Sie diesen Vorteil z. B. bei folgenden Anwendungen:

Ginkgo biloba

Die weiblichen Blüten bzw. die Früchte von Ginkgo biloba produzieren Buttersäure, welche wir Menschen als unangenehm empfinden. Die Art bildet jedoch erst sehr spät (> 20 Jahre) Ihre Blüten aus, was gerade im öffentlichen Grün zu Problemen führen kann.

Mit der Geschlechtsdifferenzierenden PCR der IDENTXX haben Sie Möglichkeit, schnell einfach und kostengünstig Klarheit über Ihren Ginkgo-Baum zu erhalten.

Wurzeluntersuchung

Verursachen Wurzeln Schäden an privatem oder öffentlichen Strukturen, kommt die Frage nach den verursachenden Pflanzen auf. Ist dies nicht auf den ersten Blick erkennbar, hilft eine molekulare Artbestimmung. Das erspart Ihnen nicht nur die teure Zurückverfolgung durch Ausgrabungen, sondern ist zudem deutlich schneller.

Sichtung der Proben
Hybride

Die Hybride zweier Arten können in manchen Fällen optisch nicht von ihren Eltern unterschieden werden.

Auch in diesem Fall kann die Sequenzierung bestimmter Genabschnitte Auskünfte über verwandtschaftlichen Beziehungen der untersuchten Probe geben.

Beprobungsablauf – Artbestimmung

Die molekulare Artbestimmung kann mit unterschiedlichen Strategien durchgeführt werden. Welcher Testaufbau für Ihre Zwecke der richtige ist, ermitteln wir in einem unverbindlichen Vorgespräch.

Gemeinsame Festlegung der Beprobungsstrategie

Probeneingang

DNA-Extration

Standartbearbeitungszeit 10 Werktage ab Probeneingang

Anwendungsgebiete Marker-gestützte Selektion

Die Züchtung neuer Sorten ist der Schlüsselfaktor für eine gesicherte Pflanzenproduktion. Von der ersten Kreuzung bis zur marktfähigen neuen Sorte vergehen oft Jahre intensiver Züchtungsarbeit. Mit molekularbiologischen Analysen begleitet die IDENTXX Ihren Entwicklungsprozess. Verfolgen Sie, wie sich einzelne Gene oder Marker in den Nachkommen etablieren. Für die Analysen benötigen wir nur geringe Blattmengen, was die Auswahl von geeigneten Nachkommen schon in einem frühen Entwicklungsstadium ermöglicht. Das spart nicht nur Kosten, sondern kann den gesamten Züchtungsprozess entscheidend beschleunigen.

Vitis vinifera (Weinrebe)

Pilzresistente Reben, kurz PIWIs genannt, ermöglichen es, die Fungizidapplikationen deutlich zu reduzieren, oder gar ganz darauf zu verzichten. Ein echter Gewinn für die Umwelt und somit auch für die Menschen.
Durch intensive Forschungsarbeit an Hochschulen und staatlichen Einrichtungen konnten genetische Marker identifiziert werden, welche zusammen mit den Resistenzeigenschaften vererbt werden. Mit Hilfe der Fragmentlängen-Analyse können diese Erbgutabschnitte exakt bestimmt und bewertet werden.

Was kann untersucht werden

Aufgrund unserer Erfahrung ist es möglich alle Arten von Gewebe zu untersuchen, von Blatt bis zum Holz ist alles möglich. Je jünger und frischer das Material ist, desto schneller kann die Untersuchung durchgeführt werden.

Arbeiten an den Reben
Verfügbare Resistenzmarker der Rebe

Aktuell können wir für Sie folgende Resistenzmarker analysieren:

Beprobungsablauf – Marker-gestützte Selektion

Gemeinsame Festlegung der Beprobungsstrategie

Probeneingang

DNA-Extration

Die exakte Bestimmung der Fragmentlänge erfolgt mit Hilfe von fluoreszenz-markierten PCR-Produkten im Hochdurchsatzverfahren

Auswertung

Anwendungsgebiet Epigentik

In der Pflanzenzüchtung ist die Nutzung epigenetischer Informationen eine innovative Herangehensweise. Neue Eigenschaften entstehen durch An- bzw. Abschalten von Genen, ohne dabei den grundlegend genetischen Kode der Pflanze zu verändern.

DNA-Methylierung

Der grundlegende Prozess hinter der Epigenetik ist die Methylierung bestimmter DNA-Bausteine. Der für die Analytik wichtigste Methylierungsvorgang ist die Modifikation des Cytosins zu Merthylcytosin.

Analysemethode

Für die Bestimmung von Metyhlierungsmustern nutzten wird die Kombination aus verschiedenen Arbeitstechniken. Nach der DNA-Extraktion wird das Erbgut zunächst einer Bisulfit-Reaktion unterzogen. Dabei werden unmethylierte Cytosine zu Uracilen konvertiert, während die Methylcytosine unverändert bleiben. Eine anschließend durchgeführte qualitative PCR in Kombination mit der Pyrosequenzierungsmethode ermöglicht es dann, Methylierungsmuster des gewünschten DNA-Abschnitts zu bestimmen.

DNA Forschung
Was kann untersucht werden

Aufgrund unserer Erfahrung ist es möglich, alle Arten von Gewebe zu untersuchen, vom Blatt bis zur Wurzel ist alles möglich.

Für wen ist die Methode geeignet

Sie sind Pflanzenzüchter und haben Informationen über mögliche epigenetisch veränderte Zuchtlinien und wollen diese in Ihrem weiteren Selektionsprozess weiterverfolgen.

en_GBEnglish