First

Neues Testsystem für Xanthomonas axonopodis pv. poinsettiicola

In Zusammenarbeit mit der Selecta Klemm GmbH & Co. KG hat das Stuttgarter Biotechunternehmen IDENTXX GmbH ein sicheres und schnelles Nachweissystem für den Erreger der Blattfleckkrankheit an Weihnachssternen entwickelt.

Der von dem Biotechunternehmen IDENTXX entwickelte Test ermöglicht den PCR-basierten Nachweis von Xanthomonas axonopodis pv. poinsettiicola (XAP) innerhalb von nur fünf Tagen inklusive der genetischen Charakterisierung der häufigsten Stämme. Der Erreger XAP ist 2003 erstmalig in Europa (Deutschland und Italien) aufgetreten. Seitdem suchen Jungpflanzenbetriebe nach einem geeigneten Nachweissystem für die Testung großer Weihnachtsstern-Bestände. Die bisher verfügbaren Nachweisverfahren identifizieren infizierte Pflanzen frühestens nach 14 Tagen und sind für ein breit angelegtes Screening wenig geeignet. Selecta Klemm GmbH & Co.KG (Selecta) ist 2009 auf das innovative Biotechunternehmen IDENTXX und dessen qualitativ hochwertigen, vorentwickelten XAP-Test aufmerksam geworden. Innerhalb kürzester Zeit wurde der Test von IDENTXX in Zusammenarbeit mit Selecta zu einem sicheren und aussagekräftigen Werkzeug weiter entwickelt und für die Untersuchung großer Poinsettienmutterpflanzenbestände ausgestaltet.

Im Rahmen der Routineprüfung wurden in der Saison 2010/2011 ca. 12.000 Poinsettienmutterpflanzen für Selecta durch IDENTXX überprüft. Alle während der Entwicklungs- und Routinephase durchgeführten Tests bestätigten zu 100 % XAP-Freiheit in den Selecta-Mutterpflanzenquartieren. Die Untersuchungen trugen wesentlich zur Produktionssicherheit bei und sind wichtiger Bestandteil des Anfang dieses Jahres von Selecta eingeführten Labels „Clean Plant Guarantee“. Die durch die Kooperation der beiden Firmen gewonnenen Kenntnisse erhöhen die Produktionssicherheit für die gesamte Poinsettienproduktion und sind ein Beitrag zur Qualitätssicherung der gesamten Branche.

Das Testverfahren

Durch das PCR basierende Testverfahren ist es möglich, mit nur einem Test bis zu zehn Mutterpflanzen auf XAP zu überprüfen. Durch den hohen Probendurchsatz ist das Verfahren für ein Massenscreening visuell gesund aussehender großer Mutterpflanzenbestände geeignet. Ergänzt wird der von IDENTXX entwickelte DNA-Nachweis durch mikrobiologische Tests im betriebsinternen Selecta-Diagnoselabor.

Der Erreger

Xanthomonas axonopodis pv. poinsettiicola (XAP), der Auslöser der Blattfleckkrankheit bei Weihnachtssternen, kann zu Produktionsausfällen in wirtschaftlich bedrohlicher Höhe führen. Zudem setzte im Jahr 2008 die European and Mediterranean Plant Protection Organization (EPPO) XAP auf die EPPO A2 Quarantäne-Liste. Sie empfiehlt somit der Europäischen Kommission eine Einstufung des Schaderregers als Quarantänekrankheit, woraus sich weitreichende Folgen für die gesamte Branche ergeben würden.