First Image

Diagnose von Herbizidresistenz

Der erfolgreiche Einsatz von Herbiziden hängt von verschiedenen Faktoren ab. So spielt die exakte Terminierung, die richtige Aufwandmenge, der korrekte Gebrauch von Zusatzstoffen und die Applikationstechnik eine wichtige Rolle. Kommt es trotzt Beachtung dieser Faktoren zu einer unzureichenden Herbizidwirkung, kann dies unter Umständen auf eine Herbizidresistenz zurück geführt werden. Besonders beim Ackerfuchsschwanz (Alopecurus myosuroides) kommt es vermehrt zu Resistenzen gegen ALS- (Acetolactatsynthase) und ACCase-Inhibitoren (Acetyl-CoA-Carboxylase) in intensiv bewirtschafteten Weizenanbauflächen. Ebenso entwickelt eine steigende Zahl von Windhalm- (Apera spica-venti) und Weidelgras-Biotypen (Lolium spp.) Resistenzen gegen ALS- und ACCase-Inhibitoren.

Das Service-Angebot von IDENTXX umfasst verschiedene Produkte zur Diagnose der wirkortspezifischen Resistenz (target site resistance; TSR)und der metabolischen Resistenz in verschiedenen Pflanzenarten. Neben klassischem Monitoring in Gewächshausstudien bedienen wir uns modernster Technik (Pyrosequenzierung) um molekulare Veränderungen im Erbgut resistenter Pflanzen nachzuweisen. Dabei entwickeln wir ständig und auf Wunsch auch neue, spezifische Testsysteme für weitere Ungräser bzw. Unkrautarten.

Mit unserem Service-Angebot unterstützen wir Entscheidungsprozesse in der Herbizidentwicklung und in der Praxisberatung und tragen zu einem erfolgreichen und nachhaltigen Einsatz von Herbiziden in der Landwirtschaft bei. Hierfür kombiniert IDENTXX moderne, molekulargenetische Methoden mit der Erfahrung und Expertise in der angewandten Herbologie.